Ein kleines Intermezzo Teil 2

Wenn das hier überhaupt einer liest dann hat er mich schon mehr unterstützt als er sich denken kann.

Vor ca. 2 Jahren begann ich mit 2 Freunden einen YouTube-Channel aufzubauen (Satzbau ftw), und wir hatten mäßigen bis null erfolg damit (bis zum Ende waren es ca 33 Abbos). Ich würde auch lügen wenn ich sagen würde, dass ich es kurz nach dem Start nicht mit dem Ziel geführt hätte berühmter oder annerkannter zu werden. Aber heute kann ich sagen dass es falsch war :I . Nicht von einem „weiseren“ oder „erleuchteten“ Standpunkt aus gesehen, sondern dessen was sich schnell einstellte. Es war dieser Paradoxe Zustand der trotz geringer Aufrufzahlen und wenig Aufmerksamkeit dazu führte, dass ich mich leicht unter Stress gesetzt fühlte.

Auch wenn eigentlich kaum einer zusah war es doch so, dass ich mir ausmalte „wenn du nicht täglich ein Video bringst, dann wird das nie was“. Das mag zwar aus einigen Perspektiven stimmen, dennoch machte es sehr schnell den Spaß, welchen man am Anfang hatte zunichte und ersetzt ihn durch ARBEIT!…bei einer Sache die eigentlich als Hobby neben der Schule oder dem Nebenjob begann.

Ein echt unangenehmes Gefühl. Man versucht selbst dieses kleine bisschen Aufmerksamkeit so sehr zu umklammern und verliert dabei das große Ganze aus den Augen…den Spaß daran „Videospiele aufzunehmen“ /“Witzige Momente für Andere-“ /“Spiele für Personen die vielleicht nicht den Exkllusivtitel spielen können“ festzuhalten und mit anderen zu teilen. In den Vordergrung drangen aber später nur noch AUFRUFZAHLEN…KLICKS…LIKES etc. . So erging es mir eben…. Klar ist das „Let’s Play“- Genre mehr als übersättigt, aber das sollte doch eigentlich niemanden hindern das zu tun worauf man eben lust hat! Wenn ich meine, dass ich ein bestimmtes Spiel eben kommentieren möchte dann mache ich das eben…auch wenn es Bullshit ist oder ich in das Mikro rülpse und furze…dann ist das eben so. Ein paar Leute spricht das immer an… hehehe

Deswegen hatte ich nach einer großen/kleinen Pause doch beschlossen für den Podcast, in dem ich größeres Potenzial sehe als vielleicht so manch Anderer, Videos zu produzieren und zu veröffentlichen. Ganz uneigennützig ist das ja schließlich auch nicht. Denn steigen die Aufrufzahlen bei dem Einen, dann hoffentlich auch bei dem Anderen…so die Theorie. Ich versuche es wenigstens ein wengi transparent zu halten wobei ich mit diesem Text aber auch nciht das Rad neu erfinde.

Also auf ein Neues! Und um direkt Leuten den Spaß am nerven zu rauben…ICH HABE KEINE AHNUNG OB TÄGLICH WAS KOMMT 😀
ICH MACHE DAS IN MEINER FREIZEIT UND DAS IST AUCH GUT SO!

Mit freundlichen Grüßen und mal wieder ohne Sinn dafür, ob sich der Text flüssig lesen lässt weil er ihn meist in einem Stück schreibt und kaum gegenliest…

Euer Sven

 

Wer es bis hierhin gelesen hat ist mein Held des Tages

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

….

 

Und jetzt verpisst euch ihr Schnorrer 😀

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein kleines Intermezzo Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s