HEUTE ABEND LIVE!!

Ihr Kinderlein kommet! Live aus dem Hauptquartier in NEO-Gladbach und zur bestern Sendezeit (solange der Stream hält!)…es muss mit Unterbrechungen gerechnet werden 😛

Hier ab 18.30Uhr http://twitch.tv/garoudabuu

Advertisements

Ep. 5 Echos aus dem Klo

Wieder eine neue Woche, ein neuer Knackpunkt.

 

Dieses mal mit extra viel Echo in unseren Rohdaten, sorry dafür.

 

Als Ausgleich dafür reden wir über die wichtigen Themen des Lebens, Betriebssysteme, Filme, Pornos und Bier.

 

 

Download Ep. 5 Echos aus dem Klo

Ep.4 Mit Ohne Sven

Halli, Hallo und Hallöle!

 

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hatte sich der Sven am Bombenentschärfen versucht.

 

Wie man sich denken mag, ging das nicht besonders gut aus.

 

Für den Knackpunkt diese Woche konnten wir ihn nicht mehr rechtzeitig zusammenflicken und so mussten wir zu dritt die wichtigen Fragen unserer Zeit beantworten:

  • Ist Deadpool sehenswert?
  • Sind wir in einem Botnet?
  • Wer ist der bessere Doktor?
  • Wieso ist mein Bier leer?

 

 

Download Ep.4 Mit Ohne Sven

Carcassonne: Arschloch Edition

Ich weiß nicht wie es mit euch steht, aber ich liebe Brettspiele.

Für mich gibt es fast nichts besseres als einen Abend mit Freunden, Familie und Brettspielen zu verbringen.
Deshalb spielen meine Familie und ich seit über einem Jahr mittlerweile eine wöchentliche Runde Carcassonne.

Ab und an gibt es da kleinere Streitigkeiten ( „das ist meine Wiese“, „raus aus meiner Stadt!“) doch für die meiste Zeit haben wir richtig viel Spaß mit diesem Spiel.

Wir hatten uns die Big Box geholt, womit die ersten 2 Erweiterungen mit drin waren, doch nach einem Jahr dachte ich mir, hey, vielleicht wäre es mal Zeit für eine weitere Erweiterung?

Die mit dem Drachen sieht cool aus und hat 30 neue Plättchen mit dabei, das ist doch ’n guter Deal!

Dun Dun Dun

Großer Fehler Leute, ich weiß nicht ob das ein Unfall der Designer war oder sie absichtlich eine Erweiterung mit so viel Streitpotential geschaffen haben, aber Junge, diese Erweiterung macht alles um den Spieleabend in der Notaufnahme enden zu lassen.

Wer nichts von Carcassonne weiß, es ist ein Brettspiel mit Plättchen einer verträumten französischen Landschaft aus der man Städte, Kloster und Straßen baut und somit Punkte sammelt. Was wem gehört wird durch das Platzieren kleiner Männchen, den Meeples bestimmt, wer mehr auf einer Stadt hat wenn sie fertig wird, bekommt die gesamten Punkte.

Das kann zwar auch schon Streitigkeiten hervorrufen, aber im normalen Spielverlauf kann man sowas meistens vorhersehen und versuchen zu kontern. Nicht so mit „Carcassonne: Die 3. Erweiterung – Burgfräulein und Drache
Es fängt schon an mit dem Drachen, eine imposante Figur die ab und an sechs Felder bewegt wird und alle Meeple auf seinem Weg frisst.

Diese gigantische Stadt wo du drei Meeple hattest? ja die sind jetzt gefressen, all die Punkte sind weg.

 

Dann die Fee, eine einzelne Figur die augenscheinlich nur dafür da ist etwas Schutz vor dem Drachen zu bieten, was eine gute Idee ist. Denn mit ihr ist man nicht dem wechselhaftem Glück ausgeliefert.

Aber, da es nur eine gibt, und jeder nicht gefressen werden will, wird sich natürlich auch um sie gestritten.

 

Und die fieseste Mechanik die eingeführt wurde ist die Burg-dame. Wenn man mir einer Platte auf die ihr Symbol gedruckt ist, kann man einen Meeple nach hause schicken.

Teilst du dir mit deinem Onkel eine Stadt? Jetzt nicht mehr, dein Männchen verpisst sich mit der Burg-dame. Mist Schlampe … Ja, ich bin etwas verbittert, aber das ist die Erweiterung schuld!

 

Also, wenn ihr einen Ruhigen Abend verbringen wollt, lasst die Finger davon, nimmt euch irgend eine andere Erweiterung, die 2.te Erweiterung ist da besonders gut, doch wenn ihr mal auf aggro aus seit, Schnappt euch „Carcassonne: Die 3. Erweiterung – Burgfräulein und Drache “ und let’s Fetz!

 

 

Ep. 3 Das Bestof aller Bestofs of 2015™

In der dritten Episode mussten wir fürs erste den Krakel zurück ins Gästeklo/Verließ verbannen.

 

Wie sonst sollen wir an schönes Artwork kommen?

In trauter Zweisamkeit werden dann nur die wichtigsten aller Themen behandelt. Die Welt, Videospiele, Apps…

 

…und Bier.

 

Download Ep. 3 Das Bestof aller Bestofs of 2015™

Ep. 2 Hashtag Wonkaticket

Willkommen zurück in unserer Chaoten-WG in Neo-Gladbach.

Dieses mal haben wir es sogar geschafft einen Gast bei uns unterzubringen: Ansgar den Zeichner vom Krakel Comic.

Mit ihm reden wir über CIA, Disney und Interstellar Babys…

 

 

…und Bier.

 

[audiohttps://archive.org/download/KnackpunktEp2HashtagWonkaticket/Knackpunkt%20Ep%202%20Hashtag%20Wonkaticket.mp3]

 

Download Ep. 2 Hashtag Wonkaticket

Ach wie schön das klingt…

Kommt herbei ..kommt herbei(!) ….der Sven muss mal etwas loswerden. Alle Jahre wieder in der die Grafikpracht von Videospielen zunimmt und neue spannende Spielemechaniken entdeckt werden, die den Spieler hunderte und aberwitzig viele Stunden darüber hinaus an sich binden komme ich zu einem Punkt zurück. Dieser heißt MUSIK!

Das subtilste Mittel um Stimmung zu erzeugen..nicht nur in Videospielen. Ich bemerke es selbst morgens auf den Weg zur Arbeit. Fast alle Menschen denen ich unterwegs begegne  haben die ein oder anderen Stöpslen auf oder im Ohr. Und ebenso viele verschiedene verschiedene Geschmäcker existieren da draußen, was die Musikrichtung angeht. Ich selber höre auch ziemlich gerne Musik auf dem Weg zur Arbeit oder zumindest einen Podcast oder ein anderes auditives Medium. Da dies aber ab hier niemanden interessiert komme ich mal zum Kern zurück….

Das Gleiche erlebe ich auch bei Videospielen und Menschen mit denen ich darüber spreche. Ich selber muss allerdings zu diesem Zeitpunkt gestehen, dass ich selber zur „Grafikhure“ mutiert bin, die mehr auf FPS und und Filter in verbindung mit „Grafikpracht“ achtet, als auf das Gesamtkonzept eines Spiels (z.B. Charaktere oder Stimmungsbogen der Story) und wie gut dieses in der geschlossenen Welt übertragen wird. Streckenweise versuche ich es mir abzugewöhnen …es gelingt aber eher selten und so kann es in den letzen Jahren schon passiert sein, dass der eine oder andere epische Titel an mir vorbeigegangen ist zugunsten stumpfer, monotoner und bekannter Abläufe (sind teilweise aber schon nachgeholt worden!).

So begab es sich dann dass ich heute mal wieder „Sid Meier’s Civilization V“ startete um mich mal wieder in ein Strategiespiel einzubringen. Und da traf es mich wie ein Blitz! Der Introsoundtrack zu „Civilization V: Brave New World“ von Michael Curran. Ein Meisterwerk in sich. Ein OHRgasmus der feinsten Sorte! Ich kann jedem der ihn noch nicht gehört hat nur wärmstens empfehlen. Als ich ihn das erste Mal alleine für mich hören durfte, musste ich innerlich weinen und spürte wie ich echt berührt wurde. Die emotionale Kraft der Musik um Stimmungen zu beeinflussen trat mir so fest in die Eier, dass es schon fast weh tat. Nachdem dieser Teil des Phänomens Musik auch abgehakt wurde, bemerkte ich danach wie sehr es mich beeinflusste beim spielen. Obwohl ich es vorher natürlich auch schon „bemerkte“, wie Musik mich i.a. entweder wütender machen konnte oder mich beruhigte wurde es mir nach dem Verlust meiner „Jungfräulichkeit“ bewusster denn je und sensibilisierte mich für meine Spielebibliothek. Ich habe mir alle möglichen OST’s für meine Spiele gezogen und alle samt durchgehört. Auch Filmmusik wurde in den Fokus gerückt. Es war wunderbar für mich. Das ständige auf und ab den die Musik auslöste, half mir mich mehr auf die Welt und seine Geschehnisse einzulassen.

Natürlich klingt alles vielleicht etwas kitschig und ich höre schon die ersten „SCHWUUHUUUL!“ schreien. Dennoch solltet ihr eins versuchen…die Musik und die Soundkulisse in Videospielen besser in euer Spieleerlebnis einzubringen. Hört auf das was da im Hintergrund summt. Nutzt es um mehr und mehr in die Spielewelt einzutauchen und diese vollkommen in euch aufzusaugen. Erst dadurch werdet ein besseres Spieleerlebnis erlangen…kein vollkommenes…aber ein besseres. Und straft alle Spiele mit schlechter Musik. Es mag zwar sehr subjektiv sein was eine gute Musikuntermahlung ist, aber versucht es im Kontext des Versuchs zu sehen euch eine bestimmte Stimmung zu vermitteln (denn es bringt nichts euch aufbauende Kampfmusik um die Ohren zu hauen, wenn ihr „F“ drücken müsst, um einem toten Kameraden Respekt zu zollen…das ist falsch!).

Genauso solltet ihr nicht alles so sinnvoll finden was ich hier schreibe! Dennoch ergibt es Sinn für mich und was ich ausdrücken möchte. Ich hoffe es kam rüber. Und wer FEHLER JEGLICHER ART findet, darf sie behalten (sowohl logischer als auch grammatikalischer Natur!)!!!

Liebe Grüße

-Sven